SEIT ÜBER 90 JAHREN SCHUH-HAUSER

1930

Schuhmacher Wilhelm Hauser baute mit seiner Ehefrau Karoline in der Oberndorfer Straße ein kleines Haus.

1931

Eröffnung der Schuhmacherei mit Ladengeschäft

1939 - 1945

2. Weltkrieg: Wilhelm Hauser musste zum Kriegsdienst einrücken, Produktionsstopp.

1946

Produktion wurde wieder aufgenommen; Herstellung der Schuhe von Hand.

1950

Die Schuhindustrie kommt wieder in Gang. Die Schuhmacherei war allein nicht mehr profitabel. Wilhelm und Karoline Hauser kauften daher ein Auto, um auf Krämermärkten in der Umgebung Schuhe aus den Fabriken zu verkaufen und Reparaturaufträge anzunehmen. Schuh-Hauser gewann an Bekanntheit.

1963

Geschäftsübergabe an den Sohn Martin Hauser und seine Ehefrau Johanna.

1970

Geschäftsvergrößerung durch einen 95m² großen Anbau im ehemaligen Gemüsegarten.

1975

Erneute Erweiterung des Geschäfts.

2000

Geschäftsübernahme durch die Tochter Margit Hauser.

Heute

Der Familienbetrieb in dritter Generation zählt heute zu den größten und modernsten Fachgeschäften in der Region.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram